Oberliga-Ost

Moderatoren: Lobko, tcheche
Benutzeravatar
tcheche
BeiträgeCOLON 895
RegistriertCOLON Mo 2. Sep 2013, 13:44

Oberliga-Ost

Beitragvon tcheche » Sa 10. Mai 2014, 21:41

gefunden bei HL-Sports:

Berlin - Ein neuerlicher Schock erreicht das deutsche Eishockey aus Berlin am heutigen Samstagnachmittag. Die Oberliga Ost muss den Spielbetrieb einstellen, wie auf der dortigen Ligentagung bekannt wurde.

Nach dem ERV Chemnitz, der aus Insolvenzgründen, zukünftig nicht mehr an der Oberliga Ost teilgenommen hätte, muss nun auch die Liga selbst die Segel streichen. Dies berichten übereinstimmend verschiedene Vereine aus dem Osten der Republik, deren Vertreter an der Ligentagung in Berlin teilnahmen.

Knackpunkt war demnach, dass der Deutsche Eishockeybund (DEB) den Gleichverstellungsvertrag mit der Oberliga Ost nicht verlängert. Dieser Vertrag ist allerdings nötig, um die vom Landesverband Berlin geführte Liga in das bundesweite Ligenkonstrukt zu integrieren. Eine neue Lösung musste gefunden werden, doch darauf konnten sich die beteiligten Vereine nicht einigen.

Da man einer Oberliga Ost unter Führung des DEB offensichtlich eine Absage erteilte, bleiben für die aktuell noch sieben ostdeutschen Oberliga-Clubs noch zwei Möglichkeiten. Entweder melden die Clubs für die Oberliga Nord oder stufen sich automatisch zurück in die Regionalliga.
Dem Vernehmen nach wollen vor allem die ambitionierteren Clubs wie die Saale Bulls Halle oder die Icefighters Leipzig für den Norden melden.

Nun ist das Chaos perfekt und nicht wenige fragen sich, wie es in der Zukunft weitergeht. Bezeichnend: schon seit Wochen versucht HL-SPORTS die Verantwortlichen des DEB zu einer Aussage zu bewegen, doch sowohl schriftlich wie auch telefonisch waren die Verantwortlichen des DEB nicht zu erreichen.
LEGION ``NordOst``
Tippmeister 2014/2015
Meister der Erbsen im Timmendorfer Forum 2015/2016

Benutzeravatar
tcheche
BeiträgeCOLON 895
RegistriertCOLON Mo 2. Sep 2013, 13:44

Re: Oberliga-Ost

Beitragvon tcheche » Sa 10. Mai 2014, 21:43

Tja, kommen wir nicht in Ost, dann kommt Ost eben zu uns!!!

:winner: :winner: :winner: :winner: :beer: :beer: :beer: :beer: :ass:
LEGION ``NordOst``
Tippmeister 2014/2015
Meister der Erbsen im Timmendorfer Forum 2015/2016

Benutzeravatar
tcheche
BeiträgeCOLON 895
RegistriertCOLON Mo 2. Sep 2013, 13:44

Re: Oberliga-Ost

Beitragvon tcheche » Sa 10. Mai 2014, 21:46

und hier der Artikel aus der EHN:


Artikel vom Samstag, 10. Mai 2014
Oberliga Ost vor dem Aus
Gleichstellungsvertrag zwischen den Landesverbänden und dem DEB nicht verlängert

Die am heutigen Samstag in Berlin stattgefundene Ligentagung der Mannschaften der Oberliga Ost sowie der Landesverbände endete mit einem Paukenschlag. Der Gleichstellungsvertrag, der den Spielbetrieb zwischen den Landesverbänden und dem DEB regelt, wird für die neue Saison nicht verlängert. Somit ist es für die Spielzeit 2014/15 nicht möglich, dass die Oberliga Ost in ihrer bisherigen Form in die Strukturen des DEB eingeordnet werden kann. Die Liga steht vor dem Aus.

So ergeben sich aktuell für die Clubs der Oberliga Ost drei Möglichkeiten. Entweder ein Spielbetrieb der Oberliga Ost unter dem DEB, die Meldung für den Spielbetrieb in der bereits vom DEB geführten Oberliga Nord oder ein Rückzug in die Regionalliga Ost.

Laut Mitteilung aus Leipzig favorisieren die Icefighters sowie die Halle Saale Bulls den Anschluss an den Norden. Alle anderen Teams haben bislang keine Entscheidung veröffentlicht. So teilen die Black Dragons aus Erfurt mit, dass der Vorstand kurzfristig handeln werde.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der kommenden Ausgabe der Eishockey NEWS, die am Montag als App und am Dienstag am Kiosk erscheint.
LEGION ``NordOst``
Tippmeister 2014/2015
Meister der Erbsen im Timmendorfer Forum 2015/2016

Benutzeravatar
Lobko
BeiträgeCOLON 574
RegistriertCOLON Mo 2. Sep 2013, 13:18

Re: Oberliga-Ost

Beitragvon Lobko » So 11. Mai 2014, 17:25

Das würde den Kauf einer Jahreskarte nach sich ziehen...... :winner:

wenn es denn tatsächlich so kommt

Meister Flensliga 2019/2020
Meisterseher 2013/2014
Meisterseher 2012/2013
Vizemeister Blaue Flotte 2019/2020
Vizeerbsenzähler 2016/2017
Vizeseher africolasoccerclub 2015/2016
Vizeseher 2014/2015
Vizeseher 2011/2012

Legion NordOst

Benutzeravatar
tcheche
BeiträgeCOLON 895
RegistriertCOLON Mo 2. Sep 2013, 13:44

Re: Oberliga-Ost

Beitragvon tcheche » Fr 6. Jun 2014, 19:08

Oberliga Ost 2.0 - LEV Sachsen-Anhalt gegen Professionalisierung unter DEB Dach

(OLO) Auf Initiative des hiesigen LandesEissportVerbands (LEV) wurde die Oberliga Ost wiederbelebt und durch die Verzahnung mit der Oberliga West ab Januar um neue Gegner (u.a. Duisburg, Essen, Ratingen, Hamm) erweitert. Bei der Abstimmung am 27. Mai in Leipzig votierten sowohl die IceFighters als auch die Saale Bulls, entgegen der durch den LEV kommunizierten Meldung, keineswegs für eine LEV geführte Oberliga Ost. Stattdessen sollten die involvierten Landesverbände gemeinsam mit dem DEB die umsetzbaren Optionen zur Ligengestaltung geprüft werden.

Clubs die sich unmittelbar nach dem ursprünglichen Aus der Oberliga Ost für eine Eingliederung in der Oberliga Nord aussprachen (u.a. Erfurt, FASS Berlin), stimmten vorbehaltslos für die mit dem Westen verzahnte Oberliga Ost. Mit fünf zu zwei Stimmen (Leipzig, Halle) wurde somit dem Vorschlag der LEV zugestimmt. Der Präsident des LEV Sachsen- Anhalt, Andreas Werkling, bekräftige seine Aussage, dem MEC Halle 04 e.V. keine Freigabe für einen Start in der Oberliga Nord zu erteilen, aufgrund der neuaufgelegten Oberliga Ost. Dies ist in den Statuten des LEV verankert.

Kleines Manko, das billigend durch die restlichen fünf Teams und drei Landesverbände in Kauf genommen wurde: der DEB stellt für die Teams aus beiden Ligen, die unter Regie der Landesverbände organisiert werden, lediglich einen Play off Platz zur Verfügung. Im Gegensatz hierzu, dürfen zwei Teams aus der DEB geführten Oberliga Süd in die Aufstiegsrunde einziehen und der Norden hat zumindest einen Startplatz sicher.

Letzte Saison hatten zwei Teams aus der Oberliga Ost die Möglichkeit sich für einen Playoff Platz zu qualifizieren.

Die Saale Bulls sind weiterhin der Ansicht, dass eine DEB geführte Oberliga mittelfristig dem deutschen Eishockey mehr Struktur und Professionalität verleihen und so ein zukunftsfähiges Fundament bieten würde. Aktuell ist die Kluft zwischen den Clubs in der 3. Deutschen Liga zu groß, die regionale Unterteilung in vier Oberligen ist strukturell nicht ohne Abstriche haltbar. Die Divergenzen zwischen den Vereinen hinsichtlich der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie des sportlichen Niveaus stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen. In der Oberliga Ost bewiesen dies zuletzt die Preussen Berlin sowie die WildBoys aus Chemnitz . Beide Clubs versuchen nun, sich in der Regionalliga zu konsolidieren. Die Sachsen visieren, im Gegensatz zu den Hauptstädtern, jedoch kurzfristig wieder einen Aufstieg in die 3. Liga an. Die einseitige und beharrliche Orientierung am schwächsten Glied seitens der LEV, hilft leider keinem Verein langfristig.

Dieses Problem kann nur durch eine einheitliche und funktionierende Ligen Struktur, mit geregelten Auf- und Abstiegsmodalitäten sowie einem sportlich leistungsfähigen Unterbau in der 4. Liga behoben werden. Zudem würde dies allen Clubs mehr Planungssicherheit ermöglichen, die Attraktivität und Akzeptanz des Eishockeys fördern sowie strategische Entscheidungen vereinfachen. Nicht nur unseren Fans und Sponsoren gegenüber, sondern auch unseren Nachwuchsabteilungen sind wir es schuldig, fortwährend das Beste im Sinne der MEC Halle 04 e.V. zu verfolgen. Essentielle Grundlage ist jedoch ein funktionierendes Ligensystem und Verbände, die im langfristigen Interesse des Sports miteinander kooperieren.

Icehocheypage 06.06.14
LEGION ``NordOst``
Tippmeister 2014/2015
Meister der Erbsen im Timmendorfer Forum 2015/2016


Zurück zu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 1 und 0 Gäste

cron